Affiliate-Wissen

Blog-Verzeichnisse als Traffic-Quelle – Teil 1

Blogverzeichnisse
CC0 - Pixabay
Geschrieben von Andreas Simon

So setzt man schnelle Backlinks

Um die Besucherzahlen auf meinen Seiten zu erhöhen braucht es Backlinks. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon sind Blogverzeichnisse in die man seine Seite eintragen lassen kann. Die Frage ist, ob dies wirklich nennenswerten Traffic erzeugt. Und falls ja, wie viel? Guckt wirklich jemand in diese Linksammlungen?

Bisher habe ich ja sehr wenig Links gestreut. Das ist für den Traffic auf meinen Seiten natürlich nicht gut, bietet aber die Möglichkeit mit verschiedenen Linkquellen zu experimentieren und Erfahrungen mit deren Auswirkungen auf die Nutzerzahlen und das Google-Ranking zu machen.

Auf der Seite Webdesign Tagebuch teste ich nun was Blogverzeichnisse bringen. Zu diesem Zweck habe ich mir die sieben ersten Seiten vorgenommen die Google mir zu diesem Thema ausgespuckt hat und den Blog dort angemeldet. Das war mehr oder weniger erfolgreich.

Blog Directory

Gleich mein erster Versuch war nicht so gewinnbringend. Auf der Seite blogeintrag.de ließ sich die Seite zwar schnell und unkompliziert über ein einfach gehaltenes Formular eintragen, allerdings hatte dies keinen Effekt. Zumindest bekommt man nach dem Absenden des Formulars keine Bestätigung ob irgendetwas passiert ist. Über die sehr schlechte Suchfunktion lässt sich das Webdesign Tagebuch auch nach dem Eintragen nicht finden. Das erklärt wohl auch warum bisher nur sehr wenige Seiten aufgenommen wurden.

Bloggeralarm

Die zweite Seite machte schon einen professionelleren Eindruck. Immerhin sollen knapp 6500 Blogs bereits verzeichnet sein. Dafür war das Eintragen unlängst komplizierter. Zunächst wählt man ein Paket aus (glücklicherweise gibt es auch ein kostenloses) und muss sich zunächst registrieren. Nach dem ersten Versuch passierte aber auch nichts. Ich habe daher einen zweiten Anmeldeversuch gestartet, der aber ebenfalls noch nicht bestätigt ist. Also auch zunächst Fehlanzeige.

Bloggerei

Da die Erfahrungen bei den ersten Verzeichnissen nicht sehr positiv waren habe ich mir als nächstes einen der bekanntesten Anbieter gewählt. Hier sind über 10.000 Blogs verzeichnet. Die Anmeldung lief hier sehr einfach. Allerdings muss man um freigeschaltet zu werden einen Code-Schnipsel in seine Webseite einbauen. Nachdem ich den kleinen Backlinkbutton in den Seitenfuss integriert hatte vergingen knapp 8 Stunden und die Freischaltung war vollzogen.

BloggerAmt

Ein noch größeres Verzeichnis ist BloggerAmt. Die Anmeldung verlief nahezu identisch mit der bei Bloggerei. Der Einbau des Codes ist hier mehr oder weniger freiwillig. Wenn man keinen Backlinkbotton einbauen möchte, dann muss man dennoch einen kleinen HTML-Kommentar mit einem Freischaltcode auf der Startseite einbauen, den man aber später wieder entfernen kann. Wie ich finde eine sehr angenehme Lösung. Ich habe mich dennoch entschieden den Link zu integrieren. Wenn ich ohnehin schon die Buttons der anderer Blogverzeichnisse einbaue schadet dieser auch nichts mehr. Die Freischaltung ging dann sehr schnell. Nach nicht ganz drei Stunden war meine Seite genehmigt.

Blog Alm

Ein etwas merkwürdiger Name für ein Linkverzeichnis, aber Backlink ist Backlink. Auch hier muss man sich erst einen Account anlegen um neue Kategorien oder Links vorschlagen zu dürfen. Die Anmeldung ging aber recht schnell. Wenn man dann einen Link vorschlägt, werden zu den Informationen die überall gefordert werden auch Längen- und Breitengrade für eine Lokalisierung abgefragt. Das halte ich für eine Webseite eher für unsinnig. Mittlerweile ist mein Eintrag auch freigeschaltet. Leider habe ich keinerlei Informationen dazu erhalten. Eine kurze Mail wäre in jedem Fall nicht schlecht gewesen.

Top Blogs

Einen Schritt weiter als die einfache Auflistung der Webseiten geht Top Blogs. Hier wird ein Ranking anhand der Besucherzahlen erstellt. Das liefert auch durchaus interessante Informationen wie gut besucht andere Seiten so sind. Um das Ranking zu gewährleisten muss man hier natürlich auch ein kleines Code-Schnipsel in die Seite einbauen welches für das Besucher-Tracking zuständig ist. Leider habe ich auch hier keine Mitteilung bekommen, dass mein Blog mittlerweile live geschaltet und auf Platz 3805 eingestiegen ist. Die Platzierung ist natürlich noch ausbaufähig.

Blog Total (Blogmaschine)

Die Seite Blog Total bietet unter anderem auch ein Blogverzeichnis namens Blogmaschine an. Für das Eintragen einer neuen Seite muss man dabei eine Beschreibung verfassen die mindestens 400 Zeichen lang ist. Für diesen Zweck finde ich gleicht das einem Roman. Aber ich habe mir einen kurzen Text zusammen geschrieben. Wann genau die Seite dann freigeschaltet wurde weiß ich nicht, denn auch hier wieder keine Mitteilung seitens Blog Total. Allerdings steht das Design Tagebuch jetzt schon seit zwei Tagen mit meiner 400-Zeichen-Beschreibung als neuer Blog auf der Startseite. Mal sehen ob dies auch zu Traffic führt.

Ich werde das Ganze jetzt für die nächsten vier Wochen beobachten und dann eine kleine Zusammenfassung schreiben wie viele Besucher ich aus diesen Quellen erhalten habe. Dann werde ich sehen ob sich dieser Aufwand überhaupt lohnt.