Allgemein

Das neue Affiliate Tagebuch

Buntstifte
CC0 - Pixabay
Geschrieben von Andreas Simon

Vielen dürfte aufgefallen sein, dass sich in den letzten Wochen hier im Blog so gut wie nichts getan hat. Ich war aber keineswegs untätig. Im Hintergrund habe ich an der neuen Version des Affiliate Tagebuchs gearbeitet, die nun endlich fertiggestellt ist.

Ich hatte ja schon vor einigen Wochen angekündigt, dass ich beabsichtige das Konzept meines Affiliate Blogs zu überarbeiten. Durch die Nischenseiten Challenge kam ich aber nicht dazu diesen Plan auch umzusetzen. Da mir diese Veränderung von Woche zu Woche aber immer dringlicher erschien habe ich vor ca. vier Wochen beschlossen endlich zu beginnen. Zu diesem Zweck habe ich sogar die Challenge etwas vorzeitig beendet und alle Projekte links liegen gelassen. Die volle Priorität lag auf der Neuausrichtung dieser Seite.

Ein neues Design

Als Webdesigner muss eine konzeptionelle Veränderung natürlich auch mit einem neuen Design einhergehen. Für mich war also klar, dass ich der bisherigen Gestaltung den Rücken kehren musste um einen neuen Look zu schaffen. Außerdem sollten die Inhalte künftig anders strukturiert und präsentiert werden. Das bisherige kostenlose WordPress-Theme (Wilson) hat mir zwar gute Dienste geleistet, gab mir aber zu wenig Möglichkeiten dies umzusetzen.

Als Basis habe ich mich daher für ein kostenpflichtiges Premium-Theme entschieden, welches bereits viele der von mir gewünschten Funktionen mitbringt. Bei der Auswahl war mir einerseits wichtig, dass das alte und das neue Design so gut wie nichts gemeinsam haben. Der Umbruch sollte auf den ersten Blick zu sehen sein. Auf der anderen Seite wollte ich auf jeden Fall ein Stilelement übernehmen um an die Anfänge zu erinnern. Dabei habe ich mir das wahrscheinlich markanteste ausgewählt – die Halbkreise in den Artikelbildern.

Bis ich die endgültige Farbwelt gefunden hatte sind einige Tage verstrichen. Ich habe bestimmt zehn mal die kompletten Farbeinstellungen abgeändert bis ich mit dem jetzigen Ergebnis zufrieden war. Es sollte einfach ein sehr harmonisches und gleichzeitig markantes, einprägsames Erscheinungsbild entstehen. In jedem Fall sollte es sich vom gewohnten Technik-Blog-Design abheben.

Ich bin mit dem Ergebnis zumindest sehr zufrieden und freue mich darauf den Blog nun wieder mit weiterem Leben zu füllen.

Das neue Konzept

Eigentlich ist das neue Design aber nur nebensächlich. Wie gesagt war ein neues Theme nötig um der veränderten Ausrichtung gerecht zu werden, es war aber nicht der Grund für das neue Affiliate Tagebuch.

Mir gefiel einfach die Richtung nicht mehr, in die sich der Blog inhaltlich entwickelt hatte. Nur jede Woche eine Statusmeldung herauszugeben war mir nicht genug. So war der Blog auch nicht gedacht gewesen als ich ihn begonnen hatte. Der Ursprüngliche Gedanke war ja ein Projekt zu starten und die Erfahrungen, die ich dabei machen würde, mit anderen zu teilen. Aus dem einen Projekt wurden dann ja ganz schnell drei und später noch mehr. Leider habe ich dadurch den Fokus verloren und meine zusammengefassten Wochenberichte waren zu wenig projektorientiert und dadurch zu wenig hilfreich.

Durch die erste aktive Teilnahme an der Nischenseiten Challenge wurde mir bewusst, dass es mehr Sinn macht, wenn man sich auf ein Projekt konzentriert, es von Anfang bis Ende durchzieht und sich dann den nächsten Aufgaben zuwendet. Besonders wichtig wird für mich dabei in Zukunft sein vorab einen Punkt zu definieren an dem die Projektseite zunächst fertig ist. Also einen Abschluss zu finden. Was natürlich nicht heißt, dass man die Seite später nicht weiterentwickeln kann.

Wie bereits in einem meiner letzten Wochenberichte erwähnt, werde ich mich daher ab jetzt ein wenig am Konzept der Challenge orientieren und alle zwei Monate ein neues Projekt starten, das in acht Wochen abgeschlossen werden kann. So versuche ich Beispiele zu schaffen wie man sich eine eigene Webseite zum Geld verdienen im Netz aufbauen kann. Es können dabei natürlich auch durchaus Negativbeispiele entstehen. Über Erfolg oder Misserfolg berichte in dann auch nach Abschluss der Projekte regelmäßig.

Jedes Projekt wird dabei einen eigenen individuellen Schwerpunkt erhalten. Ich erstelle also nicht einfach nur Seiten nach Schema-F. Stattdessen versuche ich immer neue Ansätze für eine möglichst lukrative Seite zu finden. Eine ganze Reihe an Themen habe ich schon gesammelt. Das Erste Projekt ist bereits in der Vorbereitung und wird spätestens Anfang Juli starten. Bis dahin versuche ich noch meine Schielen-Nischenseite etwas weiter zu entwickeln.

Auf ins zweite Jahr Affiliate Tagebuch

Frisch herausgeputzt gehe ich also das zweite Jahr mit meinem Affiliate Blog an. Ich hoffe euch gefällt das neue Design. Ich würde mich über konstruktives Feedback sehr freuen. Ebenso könnt ihr mir gerne schreiben, wenn ihr noch irgendwo Fehler findet. Ein neues Template hat ja immer noch ein paar Kinderkrankheiten.