Schielen - Strabismus

NSC’15 #0 – Eine neue Nischenseite entsteht

Konzeption Nischenseite
CC0 - Pixabay
Geschrieben von Andreas Simon

Start der Nischenseiten Challenge 2015

Jetzt ist es endlich so weit, die Nischenseiten Challenge 2015 startet. Erstmals will ich mich auch beteiligen und in den nächsten 13 Wochen ein neues Projekt von Grund auf neu erstellen. Im letzten Jahr habe ich ja schon einige Erfahrung mit neuen Seiten machen können und werde nun versuchen meine Erfahrungen in dieser Nischenseite anzuwenden. Da die diesjährige Challenge schon lange angekündigt ist habe ich mir schon ein paar Gedanken gemacht wie ich das ganze angehen werde und was mögliche Themen sind. Einige davon habe ich schon verworfen, daher starte ich mit drei Ideen in diese erste Woche.

Ziele für die NSC 2015

Bereits im letzten Jahr habe ich die Berichte der Teilnehmer verfolgt und war begeistert von den vielen verschiedenen Ansätzen und Herangehensweisen an die Projekte. Kurz danach habe ich ja bereits angefangen viele Dinge selbst auszuprobieren um zu sehen was im diesem Bereich geht und was nicht.

Auch in diesem Jahr bin ich hauptsächlich auf die Berichte der „Challenger“ gespannt und freue mich wieder viel aus deren Erfolg aber auch den Lösungsansätzen bei aufkommenden Problemen zu lernen. Genauso freue ich mich natürlich auf den Aufbau meiner eigenen Seite und wie das Ergebnis nach 13 Wochen aussehen wird. Was am Ende finanziell heraus kommt ist nebensächlich. Dass sich in so kurzer Zeit keine großen Summen verdienen lassen ist mir ja durch die anderen Seiten bewusst.

Mein Plan für die Nischenseiten Challenge

Grundsätzlich werde ich mich auch an den Rahmenplan von Peer halten. Zum einen weil dieser natürlich auf guten Erfahrungen beruht und zum anderen weil ich natürlich auch ein vergleichbares Ergebnis erhalten möchte. Genau habe ich die Wochen noch nicht ausgearbeitet, dass werde ich erst machen wenn ich meine Nische kenne. Jede Nische braucht meiner Meinung nach eine etwas eigene Herangehensweise, da man insbesondere unterschiedliche Inhalte in unterschiedlicher Menge benötigt. Und auch der Aufwand für die Vermarktung kann sehr unterschiedlich sein.

Die drei Phasen meines Zeitplans

1-4 Woche

Aufbau der Nischenseite

Für die ersten vier Wochen nehme ich mir vor die Nischenseite im groben fertig zu bekommen. Dazu gehört natürlich die Analyse und Auswahl der Nische, die Auswahl einer passenden URL und die Installation des WordPress CMS. Als Webdesigner werde ich wahrscheinlich auch eine ganze Weile für die Gestaltung investieren. Dennoch versuche ich mir die meiste Zeit für das Erstellen der Inhalte zu nehmen.

Am Ende der vier Wochen sollte dann die Seite stehen und die wichtigsten Inhalte eingearbeitet sein. In den weiteren Wochen werden dann kontinuierlich weitere Texte folgen.

5-8 Woche

Monetarisierung & Suchmaschinenoptimierung

Wenn die Seite dann hoffentlich steht widme ich mich in den folgenden vier Wochen der Vermarktung und Suchmaschinenoptimierung. Zu diesem Zeitpunkt sollten dann schon einige Besucher auf der Seite unterwegs sein, ansonsten muss der Einbau der Monetarisierung in den hinteren Teil dieser Phase wandern. In jedem Fall werde ich hier einige Zeit in die OnPage- und OffPage-Optimierung stecken.

9-13 Woche

Inhalte und Optimierung

Für die letzten Wochen habe ich mir vorgenommen nicht nur vor dem Computer zu sitzen und zu gucken wie die Seite läuft. Ich möchte die Zeit nutzen um weiterhin neue Inhalte hinzuzufügen und die Seite weiter zu optimieren. Zum anderen sind die letzten fünf Wochen natürlich auch ein Puffer, für den Fall, dass in den vorherigen Wochen nicht alles nach Plan läuft. So kann ich zur Not reagieren und flexibel bestimmte Dinge nach hinten verlagern.

Die erste Woche kann beginnen

Was passiert also konkret in dieser Woche? Zunächst werde ich mich sehr intensiv mit meinen Ideen für die Nische beschäftigen. Bei meinen bisherigen Projekten habe ich schon gemerkt wie wichtig es wirklich ist schon im Vorfeld genau zu überlegen was Sinn macht oder nicht. Jeder der in diesem Bereich tätig ist predigt dies zwar, aber oft entscheidet man dann doch aus dem Bauch und lässt die Zahlen links liegen. Meistens wird dies nicht funktionieren.

Wenn die Nische dann fest steht werde ich auf jeden Fall in dieser Woche noch nach freien URLs suchen und nach Möglichkeit schon das CMS einrichten. Mehr ist aus meiner bisherigen Erfahrung nicht drin, wenn man diese Aufgaben gewissenhaft machen möchte. Wer meinen Blog bisher verfolgt hat weiß ja auch, dass ich mit meinen anderen Seite zusätzlich schon einiges zu tun habe und oft in Zeitproblemen stecke. Und ich habe auch im letzten Jahr gelernt, dass man sich immer realistische Ziele setzen sollte um nicht frustriert zu werden und die Motivation nicht zu verlieren. Auch wenn 13 Wochen nicht viel Zeit für eine neue Nischenseite sind, ist es kein Grund um in Hektik zu verfallen.

In diesem Sinne kann die Nischenseiten Challenge also endlich beginnen!


Wochenberichte zur NSC'15:

#0 - Eine neue Nischenseite entsteht
#1 - Die Auswahl der Nische
#2 - Ein Template-Desaster – Also zurück auf Anfang
#2½ - Im zweiten Anlauf geht es besser
#3 - Die Nischenseite ist fast wieder auf Kurs
#4 - Ende Phase eins – die Basis ist gelegt
#5 - OnPage SEO – Die Geschwindigkeit verbessern
#6 - Zielgruppenorientierter Inhalt als Linkbuilding-Maßnahme
#7 - Die Monetarisierung kommt (sehr) langsam in Gang
#8 - Ende Phase zwei – etwas in Verzug
#9 - OffPage SEO – Die Bekanntheit steigern
#10 - Die neue Startseite steht
#11 - Statistik-Update
#12 - Ein Rückblick auf die Nischenseiten-Challenge