Dies & Das

Heinz-Ketchup liefert die perfekte Expired Domain

Heinz Ketchup
CC0 - Pixabay
Geschrieben von Andreas Simon

Fun-Fakt zum Wochenende: Da hat der Ketchup-Hersteller Heinz aber am falschen Ende gespart. Nach einer Marketing-Aktion gibt das Unternehmen die Domain der Aktion frühzeitig auf und liefert damit eine perfekte Expired Domain, die prompt von einer Porno-Seite abgegriffen wird. Der QR-Code auf den Ketchup-Flaschen führte nun nicht mehr zur Werbeaktion sondern auf eine nicht gerade familienfreundliche Webseite.

Da hat die Marketing-Aktion von Heinz Ketchup ein böses Ende genommen. Eigentlich waren die Kunden bei der Aktion „Sag’s mit Heinz“ dazu aufgerufen ihr eigenes Etikett zu gestalten. Auf den Flaschen war zu diesem Zweck die URL zur passenden Landingpage samt QR-Code abgedruckt. Allerdings hatte die Marketingabteilung offensichtlich nicht den nötigen Weitblick. Zum Ende der Aktion wollte man offenbar ein paar Euro sparen und gab die Domain zur Aktion wieder auf, obwohl noch immer Flaschen mit den entsprechenden Etiketten in den Regalen standen. Die freigewordene Domain sicherte sich der Betreiber einer Porno-Webseite. Der absolute Marketing-Supergau.

Mittlerweile ist die Domain sagsmitheinz.de aber bei der Denic gelöscht und befindet sich in einer Karenzzeit. Somit dürfte diese Expired Domain vorerst keinen weiteren Schaden anrichten. Hier hat man bei Heinz ganz klar am falschen Ende gespart. Hätte man sich die Domain für ein paar Euro langfristig gesichert, dann wäre dieser heikle Fauxpas nicht passiert.

Wobei ein Marketing-Weisheit ja besagt, dass schlechte Werbung besser ist als gar keine Werbung. Hat man aber hauptsächlich Familien in der Zielgruppe, dann sollte man diese Weisheit besser ignorieren.