Schielen - Strabismus

NSC’15 #2½ – Im zweiten Anlauf geht es besser

HTML Quellcode
CC0 - Pixabay
Geschrieben von Andreas Simon

In meinem Bericht vom Montag musste ich ja leider einen Rückschlag vermelden und habe daher meine Seite noch nicht präsentieren können. Meinen Rückstand habe ich zwar noch nicht nennenswert aufgeholt, aber ich will wie angekündigt zum Ende der Woche meine Domain verraten. Somit könnt ihr dann in den nächsten Wochen meinen Fortschritt live verfolgen.

In dieser Woche galt es also Zeit aufzuholen. Zumindest war das mein Plan am Montag als ich zugegeben etwas gefrustet von den negativen Entwicklungen des vergangenen Wochenendes war. Schon am Dienstag habe ich dann aber den Entschluss gefasst nichts zu überstürzen und in Ruhe die weiteren Schritte anzugehen. Anstatt also wie wild Inhalte zu produzieren, die ich im Endeffekt später hätte eh überarbeiten müssen weil die Qualität nicht stimmt, habe ich zunächst sehr ausführlich meine Seitenstruktur erarbeitet. Mein Seitenbaum umfasst jetzt knapp zwei DIN-A4 Blätter. Genug Arbeit also für die nächsten Wochen. Ich hatte aber ja schon in meinem Startbericht erwähnt, dass ich entgegen der meisten anderen Zeitpläne währen der gesamten 13 Wochen der Challenge kontinuierlich neue Inhalte hinzufügen werde.

Ich habe mir in den letzten Tagen so viel Zeit wie möglich freigeschaufelt, in der ich viel recherchiert und erste Texte vorgeschrieben habe. Auch wenn jetzt also auf der Seite noch nicht viel zu sehen ist, habe ich bereits einige Inhalte auf Halde, die nur noch den letzten Feinschliff benötigen. Für Google ist das natürlich bisher viel zu wenig und ganz sicher kein optimaler Zustand um eine Seite ins Netz zu stellen. Dennoch habe ich beschlossen den Wartungsmodus zu deaktivieren und euch an der weiteren Entwicklung teilhaben zu lassen. Ich gehe sowieso davon aus, dass meine Seite deutlich länger als die 13 Wochen benötigt um richtig Fahrt aufzunehmen. Ums Gewinnen ging es mir ohnehin nicht.

Hier findet ihr meine Nischenseite

Da ich Google aber trotzdem so gut es geht von meiner Seite fern halten möchte solange nicht genug Inhalte zum Schielen vorhanden sind, müsst ihr vorerst den Link selbst kopieren. Ich werde ihn nicht verlinken. Damit ihr meinen weiteren Ausführungen zur Wahl meines zweiten Themes folgen könnt hier also meine Nischenseite: www.schielen-strabismus.de

Zur Wahl des Domainnamens brauche ich wohl nicht viel sagen. Schielen und Strabismus (der medizinische Fachbegriff) waren ja meine beiden Hauptkeywords. Es war also naheliegend diese beiden Keywords auch einfach für die Webadresse zu verwenden. Ich meine für eine Informationsseite braucht es nicht mehr. Es ist wie ich finde auf den Punkt und hat absolut die nötige Seriosität die ich auch beabsichtige mit dem Look auszustrahlen.

Das neue Theme

Danosch von eine-millionen-verdienen.de hat in seinem letzten Report das Thema angesprochen, ob man kostenlose Themes nehmen oder doch lieber auf Premium-Themes zurückgreifen sollte. Nach meinem Bericht vom Montag sollte man glauben ich habe jetzt den kostenlosen Templates abgeschworen. Dem ist aber ganz und gar nicht so. Ich finde es gibt eine ganze Reihe hochwertiger Exemplare in der WordPress-Datenbank und auch einige Themeseiten bieten ein paar brauchbare kostenlose Templates an. Nachdem Geek Apple abgeschaltet ist laufen alle meine Projekte aktuell ohne kostenpflichtige Themes. Mein Favorit ist ebenfalls Hueman, mit dem Fernbus Reisen läuft.

Aber – leider sind unter der schier endlosen Zahl kostenloser Templates 90% Mist. Man muss wirklich die Rosinen herauspicken. Und bei meiner neuen Nischenseite habe ich ordentlich daneben gegriffen. Wie gesagt die Anpassung war eine Katastrophe weil der Quellcode das reinste Chaos war, die Kompatibilität zu meinen Plugins war suboptimal und beim Google Speedtest gab es sage und schreibe 12 von 100 Punkten.

Lange Rede kurzer Sinn, wie erwähnt habe ich mir einen Rabatt-Gutschein geschnappt und ein passendes Theme gekauft. Nach ein paar kleinen Fehlerbehebungen und Anpassungen gefällt es mir sehr gut. Es bringt vor allem einige Funktionen mit, die mir später noch gute Dienste leisten werden. Es erzielt zwar beim PageSpeed ebenfalls noch keine Topwerte, aber das ist zu einem großen Teil dem Server bei 1und1 geschuldet. Dieser lässt leider aktuell keine Komprimierung zu. Man sollte sich daher auf jeden Fall einen anderen Provider suchen. Ich hatte allerdings noch eine Domain in einem alten Paket frei und wollte ja möglichst sparen. Wie man sieht schon wieder am falschen Ende. Aber in diesem Fall ist es nicht so tragisch, sollte 1und1 die Funktion nicht kurzfristig nachliefern und die Seite dennoch gut anlaufen, dann ziehe ich einfach irgendwann zu einem anderen Anbieter um.

Das Design

Von der Technik bin ich also jetzt zufrieden. Und auch die Gestaltung sagt mir schon recht gut zu, obwohl ich bisher wenig Individualität hinein gebracht habe. Grundsätzlich war es mir wichtig, dass die Seite sehr hochwertig aussieht. Nicht nur weil ich als Designer meine Ansprüche nicht runter schrauben kann.

Auf den klassischen Affiliate-Seiten mag das Design nebensächlich sein, aber ich will ja eine gänzlich andere Zielgruppe erreichen. Wer nach Schielen sucht, der hat in der Regel ein sehr persönliches Problem. Ich denke dabei zum Beispiel an Eltern, deren Kind erste Anzeichen aufweist und die sich informieren wollen. Es war mir also wichtig eine angenehme und vertrauenserweckende Atmosphäre zu schaffen.

Deshalb setzte ich ganz bewusst auch nicht auf die Farben Grün, Blau und Weiß, die man klassischer Weise für medizinische Themen einsetzt. Das wäre mir zu kalt und steril gewesen. Stattdessen kommt eine harmonische Farbwelt aus Braun und Beige in Kombination mit einem ruhigen Dunkelrot zum Einsatz. Ich habe allerdings noch eine zweite Akzentfarbe, von der ich noch nicht weiß ob ich sie einsetzen werde.

Hier findet ihr ein paar Infos zu Farbwirkungen

Jetzt fehlen nur noch die Inhalte

Soweit ein kurzer Einblick in meine Gründe für die Auswahl des Templates. Vielleicht gehe ich im nächsten offiziellen Report, den ich übrigens jetzt immer erst Dienstags schreiben werde (der Abstand wäre mir sonst zu kurz und ich hätte Montag nichts zu berichten), nochmals näher darauf ein. Dann kann man vielleicht auch schon einige weitere Elemente der Seite sehen.

Jetzt gilt es also das Wochenende zu nutzen und weitere Inhalte ins Netz zu bekommen. Mehr dazu dann aber am Dienstag. Ich wünsche allen Teilnehmern ein schönes Wochenende. Am besten ihr macht mal Pause, damit ich wieder aufholen kann.


Wochenberichte zur NSC'15:

#0 - Eine neue Nischenseite entsteht
#1 - Die Auswahl der Nische
#2 - Ein Template-Desaster – Also zurück auf Anfang
#2½ - Im zweiten Anlauf geht es besser
#3 - Die Nischenseite ist fast wieder auf Kurs
#4 - Ende Phase eins – die Basis ist gelegt
#5 - OnPage SEO – Die Geschwindigkeit verbessern
#6 - Zielgruppenorientierter Inhalt als Linkbuilding-Maßnahme
#7 - Die Monetarisierung kommt (sehr) langsam in Gang
#8 - Ende Phase zwei – etwas in Verzug
#9 - OffPage SEO – Die Bekanntheit steigern
#10 - Die neue Startseite steht
#11 - Statistik-Update
#12 - Ein Rückblick auf die Nischenseiten-Challenge