Dies & Das

Soziale Netzwerke und das Impressum

Xing Impressum bearbeiten
Geschrieben von Andreas Simon

Es ist und bleibt ein leidiges Thema in Deutschland. Wie sichert man seine Firmenseiten in sozialen Netzwerken rechtssicher ab. Einfach machen es einem die meist in Amerika beheimateten Firmen noch immer nicht.

Über Jahre war es kein leichtes Unterfangen ein Facebook Profil mit einem gültigen Impressum zu versehen, für das man nicht abgemahnt werden kann. Hatte man es dann geschafft stand oft ein neues Designupdate ins Haus und man musste sich nach einer neuen Lösung umsehen. Jetzt hat Facebook endlich reagiert und eine eigene Rubrik eingeführt, in der man sein Impressum eintragen kann. Ein entsprechender Link wird dann am Linken Rand in einer Box angezeigt. Nicht sehr auffällig aber wohl ausreichend.

Ein Schritt in die richtige Richtung, dass zumindest das größte Netzwerk ein Einsehen hat. Was aber ist mit den anderen Anbietern? Ganz aktuell warnen Anwälte alle Nutzer des Karrierenetzwerks XING. Das Landgericht Stuttgart hält den Link zum Impressum auf den Profilseiten für nicht ausreichend. Damit sind Abmahnungen nun Tür und Tor geöffnet. Zwar werden die wenigsten dieses Netzwerk verwenden um ihren Webseiten zu bewerben und Traffic zu generieren, aber viele haben dennoch als Freiberufler oder Selbstständige ein XING-Konto. Vielleicht obwohl sie es, wie auch ich, eigentlich gar nicht nutzen.

Im Vergleich zu den größeren Konkurrenten Twitter und Google+ bietet XING wenigstens die Möglichkeit ein Impressum einzugeben. Dem Landgericht ist dieses nur zu unauffällig. Bei den beiden anderen ist in Sachen Impressum komplett Fehlanzeige. Und für die meisten Webseitenbetreiber die mit ihren Seiten Geld verdienen wollen dürften die großen sozialen Netzwerke unverzichtbar sein.

Es ist wirklich nur zu hoffen, dass Facebook schnellstens als gutes Beispiel dient und der Rest bei diesem wichtigen Thema nachzieht. Bis dahin sollte man sich informieren wie man seine Netzwerkseiten rechtssicher macht. Gute Anleitungen bietet der Blog von Rechtsanwalt Schwenke der sich intensiv mit sozialen Netzwerken beschäftigt.